Bucht den Fotografen bitte auf jeden Fall mind. 15 Minuten vor Beginn der Trauung. Zum einen kann er so die Atmosphäre vorher und die Ankunft von euch und euren Gästen dokumentieren, was für die spätere Hochzeitsreportage wichtig ist. Zum anderen kann der Fotograf so flexibler reagieren, falls die Trauung schon ein wenig früher beginnen sollte oder es noch Klärungsbedarf gibt. Selbstverständlich entscheidet ihr, welche Abschnitte eurer Hochzeit euch besonders wichtig sind und welche festgehalten werden sollen. Unserer Erfahrung nach sind die emotionalen Bilder von den Vorbereitungen für die Hochzeitsreportage meist bedeutsamer, als noch ein paar mehr Aufnahmen von tanzenden Gästen bei der Hochzeitsfeier am Abend. Daher würden wir euch grundsätzlich empfehlen, uns lieber von den Vorbereitungen bis zum Ende eures Brauttanzes zu buchen als erst von der Trauung bis Mitternacht. Die Eindrücke bei der Party am Abend wiederholen sich oft, weswegen 30-60 Minuten Fotografieren meist ausreichen. Dies gilt natürlich nicht, wenn noch irgendwelche speziellen Programmpunkte wie ein Feuerwerk spät am Abend nach eurem Tanz geplant sind. Oft findet das Ankleiden der Brautleute auch getrennt statt, so dass Bilder der Vorbereitungen euch die Gelegenheit geben, Eindrücke eurer Vorbereitungen später miteinander zu teilen. Unten stehende Tabelle zeigt euch einen typischen Zeitplan einer Hochzeit zur Orientierung für eure Hochzeitsplanung.

Weitere Hinweise zum Zeitplan:
Wie lang solltet ihr buchen, wenn ihr nur eure standesamtliche Trauung begleiten lassen möchtet?
Wieviel Zeit solltet ihr für die Paarfotos einplanen?
Wann ist der beste Zeitpunkt für eure Paarfotos?
Wieviel Zeit solltet ihr für die Gruppenfotos einplanen?

→ Alle FAQs anzeigen

Übersicht Ablauf Hochzeit Zeitplan